Profil der Firma Kontakt Alles im Überblick weiterführende Seiten Praktikumsplätze
Home Online Reisebüro Web Services Software Haus Touristik Consulting

HoGaTourS GmbH HoGaTourS: AGBs Touristik


Reise-, Storno- und Geschäftsbedingungen

Wir bitten vor allem unsere Neukunden, schon bei der ANFRAGE unsere Geschäftsbedingungen durchzulesen und zu akzeptieren, denn wir möchten von Anfang an mit Ihnen auf einer klaren Basis zusammen arbeiten. Dies bedeutet NICHT, dass Sie schon bei der Anfrage irgendwelche Verpflichtungen eingehen. Das passiert nur bei einem bindenden Buchungsauftrag Ihrerseits, den Sie uns gerne anstelle einer Anfrage schicken können, aber dann als solchen kenntlich machen müssen.

  1. Abschluss des Reisevertrages
  2. Bezahlung
  3. Leistungen
  4. Leistungs-/Preisänderungen
  5. Haftung
  6. Rücktritt und Kündigung
  7. Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen
  8. Mitwirkungspflicht
  9. Vorbehalte, Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen, Gerichtsstand
  10. Impressum

1. Abschluss des Reisevertrages

Mit der Reiseanmeldung wird der HoGaTourS GmbH der Abschluss eines Reisevertrages mit dem jeweiligen Reiseveranstalter oder Leistungserbringer angeboten. Diese Anmeldung erfolgt per E-Mail, per Fax oder brieflich und ist verbindlich für alle in der Anmeldung erwähnten Reiseteilnehmer. Der Anmelder erklärt ausdrücklich für sich und alle durch ihn angemeldeten Teilnehmer die Übernahme sämtlicher aus der Anmeldung entstehenden Verpflichtungen. Er beauftragt die HoGaTourS GmbH mit der Anmeldung verbindlich zur Vermittlung und/oder Beschaffung der bestellten Leistung und schuldet die Annahme der Leistung zum vereinbarten Preis.

Der Vertrag kommt dann entgültig mit der Annahme/Reisebestätigung durch die HoGaTourS GmbH als Vermittler zustande und bedarf keiner bestimmten Form - die Bestätigung muss seitens der HoGaTourS GmbH dann ebenfalls schriftlich spätestens am dritten Werktag erfolgen. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt der Reiseanmeldung ab, so stellt dies ein neues Angebot dar. Der Vertrag wird in diesem Fall mit der erneuten Annahme durch den Anmelder abgeschlossen, sofern die angebotenen Kapazitäten bis dahin noch frei sind.

2. Bezahlung

Mit dem Zugang der Reisebestätigung wird bei Reisepaketen mindestens eine Anzahlung von 10% des Reisepreises, höchstens jedoch 500.- Euro pro Person plus entsprechender Versicherungskosten fällig. Der restliche Reisepreis ist bei Pauschalreisen nur gegen Aushändigung eines Sicherungsscheines im Sinne des §651 k Abs. 3 BGB zu bezahlen, dies ist auch in Form einer Faxkopie möglich. Die Restzahlung wird dann spätestens vier Wochen vor Reisebeginn fällig.

Bei Einzelleistungen, wie Flügen, Unterkünften etc. oder auch der ausdrücklichen Vermittlung einzelner Leistungen verschiedener Reiseveranstalter an ein und denselben Kunden werden keine Sicherungsscheine ausgehändigt. Jede Buchung stellt dann für sich einen separaten Vertrag dar und wird auch einzeln in Rechnung gestellt. Die Zahlung wird gemäß der Bestimmungen des Leistungsträgers fällig, unter Umständen auch sofort.

Bei Buchungen, die weniger als vier Wochen vor Reisebeginn erfolgen, ist der Reisepreis generell sofort fällig. Vor einer vollständigen Bezahlung des Reisepreises besteht keine Verpflichtung zur Erbringung von Leistungen, jedoch kann eine verspätete Zahlung eine Stornierung der Reise auf Kosten des Auftraggebers nach sich ziehen.

3. Leistungen

Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus dem Leistungsbeschrieb des jeweiligen Reiseveranstalters, aus dessen Allgemeinen Reisebedingungen sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Reisebestätigung. Dies gilt sinngemäß auch für den Fall, in dem die HoGaTourS GmbH Einzelleistungen vermittelt.

Nebenabreden, die Umfang und/oder Inhalt der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen einer schriftlichen Bestätigung durch die HoGaTourS GmbH. Allfällige Änderungen von Katalogangaben seitens der Reiseveranstalter, von Prospektangaben einzelner Leistungsträger oder verbindlichen Reisevorschlägen der HoGaTourS GmbH werden dem Reisenden vor Vertragsabschluss mitgeteilt, sobald die HoGaTourS GmbH davon Kenntnis hat.

4. Leistungs-/Preisänderungen

Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen vom vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig wurden und von der HoGaTourS GmbH oder dem jeweiligen Reiseveranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die erbrachten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

Die HoGaTourS GmbH ist verpflichtet, dem Kunden unverzüglich über Leistungsänderungen oder -abweichungen in Kenntnis zu setzen. Im Falle von Preisänderungen einzelner Leistungsträger oder bei Gebührenerhöhungen und/oder Wechselkursänderungen kann die HoGaTourS GmbH den Reisepreis nach Vertragsabschluss in dem Umfang ändern, wie sich dessen zugrunde liegenden Preisanteile verändert haben. Diese Änderungen sind jedoch nur zulässig, wenn zwischen dem Reisebeginn und dem Vertragsabschluss ein Zeitraum von mehr als 2 Monaten liegt. Der HoGaTourS GmbH nicht zur Kenntnis gekommene Änderungen der Katalogpreise der Veranstalter bleiben hiervon ausgenommen - der Kunde hat bei wesentlichen Preissteigerungen das Recht, die Leistung abzulehnen.

Der Kunde ist von solchen Preisänderungen spätestens drei Wochen vor Reiseantritt zu informieren und hat bei 5% überschreitenden Erhöhungen innerhalb der folgenden 7 Arbeitstage nach Bekanntgabe das Recht auf gebührenfreien Rücktritt oder der Umbuchung auf eine gleichwertige Reise, sofern vorhanden.

5. Haftung

Da die HoGaTourS GmbH nicht selber als Reiseveranstalter auftritt, haftet sie auch nur im Rahmen ihrer Vermittlertätigkeit.

Die HoGaTourS haftet weder für die Erbringung von Beförderungs- oder Unterbringungssleistungen noch für die Erbringung von vermittelten Leistungen der Reiseveranstalter. Diesbezügliche Haftungen regeln sich nach den Bestimmungen der jeweiligen Unternehmen, worauf der Kunde durch Namensnennung des Reiseveranstalters bei der Buchung hingewiesen wird, rsp. durch den Verweis auf die vorliegenden, öffentlich zugänglichen Geschäftsbedingungen hingewiesen wurde. Die jeweiligen Adressen für den Bezug dieser Bestimmungen sind dem Kunden auf Verlangen zugänglich zu machen. Die HoGaTourS GmbH empfiehlt ausdrücklich den Abschluss von Reiseversicherungen angepasst an Reiseumfang, Personen und Reiseziel.

6. Rücktritt und Kündigung

Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten - telefonische Absagen bedürfen wie auch der Buchungsauftrag immer noch einer schriftlichen Bestätigung seitens des Kunden per Fax oder Mail. Massgeblich für die Bemessung der Rücktrittskosten ist die Stornorechnung des jeweiligen Reiseveranstalters oder der einzelnen Leistungsträger. Die HoGaTourS GmbH weist ausdrücklich darauf hin, dass Stornogebühren bis zu maximal 100% des Reisepreises betragen können, besonders bei Stornierungen kurz vor Reiseantritt. Gemäß besonderer Offertenbedingungen kann die HoGaTourS GmbH Ihrerseits zusätzlich noch einen Stornierungsaufwand geltend machen.

Die HoGaTourS GmbH kann ihrerseits dann vom Vertrag zurücktreten, wenn durch den Rücktritt eines Reiseveranstalters oder Leistungsträgers im Rahmen dessen Kündigungsrechtes eine Leistungserbringung verunmöglicht wird oder falls eine bestimmte, vorher vereinbarte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Der Kunde ist in jedem Fall auf die im bestimmten Fall anzuwendenen Rücktrittsregelungen bei Vertragsabschluss hinzuweisen. Die HoGaTourS GmbH wird um die prompte Rückzahlung des Reisepreises besorgt sein und ist den Kunden bei der Suche nach einem gleichwertigen Ersatz behilflich.

7. Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen

Die HoGaTourS GmbH reicht Informationen der Reiseveranstalter bezüglich der Einreisebestimmungen in das jeweilige Reiseland weiter und weist bei der Vermittlung von Einzelleistungen ihre Kunden auf die jeweiligen Vorschriften hin. Dies gilt für Deutsche Staatsbürger. Bei anderen Staatsbürgerschaften hat der Kunde die HoGaTourS ausdrücklich zu informieren - die HoGaTourS ist ihm dann bei der Beschaffung der notwendigen Informationen behilflich. Alle Kunden sind für die Einhaltung der jeweiligen Bestimmungen sowie allfälliger Folgen bei Nichtbeachtung selbst verantwortlich.

8. Mitwirkungspflicht

Die Reisenden sind verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Insbesondere sind sie verplichtet, ihre Beanstandungen unverzüglich dem entsprechenden Leistungsträger, falls vorhanden, der Reiseleitung, dem Reiseveranstalter oder der HoGaTourS GmbH unverzüglich zur Kenntnis zu bringen. Bei schuldhaftem Unterlassen seitens des Reisenden tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein. Diesbezügliche Ansprüche hat der Kunde selbst oder durch einen Beauftragten spätestens innerhalb eines Monates nach vorgesehender Beendigung der Reise geltend zu machen.

9. Vorbehalte, Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen, Gerichtsstand

Abweichende Bedingungen einzelner Reiseveranstalter und/oder Leistungsträger bleiben ausdrücklich vorbehalten. Soweit obenstehend nicht anders geregelt, unterliegt der Reisevertrag zwischen der HoGaTourS GmbH und dem Kunden dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge. Gerichtsstand ist der Sitz der HoGaTourS GmbH.

Bruchsal, den 12.11.1996 - Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.



HGTS
© by HoGaTourS GmbH, Bruchsal, Germany, Geschäftsführer J.H.G. Beutner, lic.rer.pol.
Registergericht und Sitz in Bruchsal, Nr.: HRB 231632, USt-Id: DE167713440, Design by d-sign.co.za - affordable web design
[ AGBs | Impressum | Disclaimer ]